Heidelbeer Streuselkuchen

Ein Blech voller Gaumenschmaus? Ohja das ist bei diesem Streuselkuchen definitiv da. Ich mag es total ein Blech voller Kuchen zu backen und das Schöne dabei ist, er ist super einfach und schnell gemacht. Ich kombiniere die Art von Kuchen total gerne anders, mal mit Heidelbeeren oder Kirschen. Dann einfach mal klassisch ohne Obst, auf jeden Fall immer wieder anders.

und wie ihr mittlerweile von mir wisst, muss es auch sein meinen Blechkuchen hübsch einzupacken. Ich würde mal sagen es ist fast schon Tradition auf meinen Bildern. 

Tipps für den perfekten Blechkuchen:

  •  Backblech mit Backpapier auslegen
  •  Die Creme minutenlang schlagen damit sie schön fluffig wird 
  •  zwischendurch das naschen der Streusel nicht vergessen 🙂
  •  Beim Auslegen am Besten eine Holzrolle und Frischhaltefolie auf den Teig legen, somit klebt er nicht und lässt sich schnell verteilen
  •  Den Kuchen erst schneiden wenn er wirklich komplett kalt geworden ist somit bekommt ihr schöne Stücke mit einem tollen Anschnitt

Ich muss Euch aber noch bevor ich das Rezepte schreibe etwas erzählen wie es denn dazu gekommen ist. 

Unser Sohn war im Ferienlager und ich habe natürlich als Mami Kuchen gebacken für die Truppe. Da ich die Entscheidung dann meinem Sohn überlassen wollte was wir gemeinsam backen (das machen wir total gerne und auch oft), war  die Wahl schnell getroffen. ER LIEBT HEIDELBEEREN UND STREUSEL ÜBER ALLES!

Was blieb dann also über natürlich ein Blech voller Streuselkuchen und dieses Mal mit Heidelbeeren. Ihr bekommt also eine Menge hungrige Naschkatzen damit satt. 

Ich schneide meistens 20 Stücke aus einem Blech heraus. 

Leider konnten wir sie noch nicht aus dem Garten pflücken weil die Ernte noch nicht so weit ist mit den Heidelbeeren. Ich habe dieses Jahr das erste Mal neben dem Gemüse auch Obst angepflanzt. 

Die Freude ist auf jeden Fall groß wenn man sie pflücken kann, aber ich befürchte das diese erst gar nicht bis in die Küche kommen sondern vorher beim Pflücken schon immer vernascht werden 🙂 Ganz getreu nach dem Motto zwei in den Mund und eine ins Körbchen.

 

 

 

 

Heidelbeer Streuselkuchen

Zutaten

  • Zutaten:
  • Teig:
  • -150 g Zucker
  • -1 Ei
  • -250 g Butter
  • -2 Pck. Vanillezucker
  • -450 g Mehl
  • -1 Pck. Backpulver
  • Creme:
  • -750 g Magerquark
  • -200 g Mascarpone
  • -1 Ei
  • -1 Tl Limettensaft
  • -1 1/2 Pck. Vanillepudding
  • -180 g Zucker
  • -300 g gefrorenen Heidelbeeren

Anleitung

  1. Zubereitung:
  2. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  3. Für den Boden die Butter etwas weich werden lassen. Zucker und Vanillzucker zusammen mit dem Ei schlagen. Anschließend die Butter hinzugeben und mit den Händen oder einem Knethaken kneten.
  4. Mehl und Backpulver vermengen, durchsieben und zum Teig dazu geben. Alles miteinander verkneten.
  5. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Eine Handvoll des Teiges zur Seite legen und den restlichen Teig ausrollen.
  6. Für die Creme Quark/Mascarpone und das miteinander vermengen.
  7. Die restlichen Zutaten hinzufügen bis eine cremige Masse entsteht .
  8. Die Creme auf dem Boden verteilen und mit den gefrorenen Heidelbeeren belegen. Die restlichen streusel auf die Creme verteilen.
  9. Bei 170 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen.
https://alexkitchenlove.com/heidelbeer-streuselkuchen/

Habt einen wunderbaren Tag und viel Spaß beim Streusel naschen 🙂

Eure Alex ♥

 

 

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?